Navigation
de

Gesetzliche Unfallversicherung in Frankreich

Weiter auf Deutsch …
fr

L’obligation d’être assuré contre les accidents en France

Continuer en français …

Tagegeld nach einem Unfall

Im Falle eines Unfalls oder einer Krankheit bezieht der krankgeschriebene Beschäftigte Tagegeld von der Sozialversicherung. Dazu kann auch ein Lohnzuschuss vom Arbeitgeber kommen, wenn der Beschäftigte mindestens ein Jahr Dienstzeit vorweisen kann. Ausgenommen sind Heimarbeiter, Zeitarbeiter und Saisonarbeiter.

Der Beschäftigte bezieht erst 90 %, dann 66 % des Bruttolohnes (die Tagegelder der Sozialversicherung abgezogen), den er im Normalfall bekommen hätte. Die Dauer der Leistungen hängt von der Dienstzeit ab.

Manche Tarifverträge können für den Beschäftigten günstigere Entschädigungsleistungen vorsehen als die oben genannte gesetzliche Entschädigung.

 

 

Zuletzt geändert am 18.12.2015