Navigation
de

Familienleistungen

Weiter auf Deutsch …
fr

Allocations familiales

Continuer en français …

Fristen

In Frankreich sollten Sie bereits innerhalb der ersten 14 Wochen der Schwangerschaft Ihre Schwangerschaft durch ein ärztliches Attest der Caisse d’Allocations familiales signalisieren, damit Sie Anspruch auf die Geburtsprämie (prime de naissance) geltend machen können.
In Deutschland und der Schweiz können Sie alle Familienleistungen erst nach der Geburt des Kindes beantragen.

Zuständige Stellen

In Frankreich:

  • In Frankreich wird der Antrag auf Familienleistungen bei der Caisse d'Allocations Familiales (CAF; französische Familienkasse) gestellt. Liegt der Wohnort in Frankreich, muss man sich an die örtliche CAF wenden. Liegt der Wohnort nicht in Frankreich, so ist die CAF du Bas-Rhin für Anträge aus Deutschland und die CAF du Haut-Rhin für Anträge aus der Schweiz zuständig.

In Deutschland:

  • In Deutschland wird der Antrag auf Kindergeld bei der Familienkasse gestellt.
    Die Familienkasse Offenburg ist für deutsch-französische Fälle zuständig und die Familienkasse Lörrach für deutsch-schweizerische Fälle

In der Schweiz:

  • Arbeitnehmende, die Familienleistungen beziehen möchten, stellen einen Antrag bei ihren Arbeitgebenden, welche diesen an die zuständige Familienausgleichskasse weiterleiten. Alle anderen (z.B. Nichterwerbstätige) wenden sich direkt an die zuständige Ausgleichskasse.

Ausnahmen

  • Für Angehörige der in Deutschland stationierten französischen Streitkräfte und deren Familienangehörige gilt in der Regel das NATO-Truppenstatut; Ehepartner der Angehörigen der Truppe oder deren zivilen Gefolge Kindergeld gemäß Bundeskindergeldgesetz beantragen, und zwar bei der Familienkasse Offenburg.

  • Auch im Ausland lebende Bezieher einer deutschen Rente können ggf. aus Deutschland Kindergeld erhalten. Zuständig ist die Familienkasse Nürnberg.

Die Adressen finden Sie hier.

Zuletzt geändert am 18.12.2015