Navigation
de

Umzug von Frankreich nach Deutschland

Weiter auf Deutsch …
fr

Déménagement de France en Allemagne

Continuer en français …

Ausweispapiere

Für französische Staatsangehörige

Hinweis: Sie wohnen im Ortenaukreis? Einige Behördengänge können Sie bei der Stadtverwaltung Straßburg erledigen.

Einen biometrischen Ausweis beantragen

Seit Ende Juni 2009 sind alle Reisepässe, die in Frankreich oder von französischen Konsulaten ausgestellt werden, biometrisch.

Den Antrag auf einen Reisepass können Sie unabhängig von Ihrem Wohnsitz bei jedem französischen Konsulat oder bei einer französischen Gemeinde (soweit sie die technische Ausstattung hat) stellen. Zur Antragstellung sowie zur Entgegennahme des Reisepasses müssen Sie persönlich erscheinen (Abgabe des digitalen Fingerabdrucks). Dies gilt auch für Kinder. Der Ausweis wird ausschließlich von der Stelle ausgestellt, bei der er beantragt wurde.

Bitte beachten Sie: Der Reisepass wird für jeden einzeln ausgestellt, unabhängig vom Alter des Antragstellers. Kinder können nicht mehr in den Reisepass eines Elternteils eingetragen werden.

Der biometrische Reisepass ist 10 Jahre lang gültig (für Minderjährige 5 Jahre). Die Ausstellungsfrist beträgt ungefähr 3 Wochen nach Abgabe des vollständigen Antrags (dazu kommen gegebenenfalls die Dauer der Überstellung an die konsularischen Außenstellen).

Eine Liste der notwendigen Unterlagen finden Sie hier.

Einen gesicherten Personalausweis (CNIS) beantragen

Um einen Personalausweis zu beantragen, müssen Sie persönlich erscheinen (dies gilt auch für Minderjährige). Sie können den Ausweis entweder beim Generalkonsulat in München beantragen, oder bei einem Konsularsprechtag (tournée consulaire), wenn Sie einen Termin vereinbart haben.

Anträge per e-mail, Brief, Fax usw. werden nicht akzeptiert.

Der Personalausweis ist kostenlos, außer wenn Sie ihn verlieren oder er gestohlen wurde (in diesem Fall betragen die Kosten 25€). Er ist sowie für Minder- als auch Volljährige 10 Jahre lang gültig.

Wenn Sie Ihren Personalausweis beantragen, müssen Sie mit einer Bearbeitungszeit von 8 bis 10 Wochen rechnen. Darüber hinaus kann es, z.B. aufgrund von Zustellungszeiten zu konsularischen Außenstellen, zu weiteren Verzögerungen kommen.

Notwendige Dokumente

Bitte beachten Sie:
Die Gültigkeitsdauer der Personalausweise von erwachsenen Personen ist seit Januar 2014 von 10 auf 15 Jahre verlängert worden. Dies betrifft:

  • Neue Personalausweise (Plastikkarten), die ab dem 1. Januar 2014 an volljährige Personen ausgestellt wurden;

  • Alle offiziellen (sécurisées) Ausweispapiere (Plastikkarten), die zwischen dem 2. Januar 2004 und dem 31. Dezember 2013 an volljährige Personen ausgestellt wurden.

Achtung: Diese Verlängerung gilt nicht für Personalausweise von minderjährigen Personen. Diese sind ab Ausstellungsdatum 10 Jahre lang gültig. Es ist nicht notwendig, sich diesbezüglich an Ihr Rathaus oder Konsulat zu wenden.

Wenn Ihr Personalausweise zwischen dem 2. Januar 2004 und dem 31. Dezember 2013 ausgestellt wurde, verlängert sich die Gültigkeit auf fünf Jahre automatisch. Sie müssen dazu keine besonderen Vorkehrungen treffen. Das Ablaufdatum auf Ihrem Ausweis wird nicht geändert.

Die EU-Mitgliedsstaaten, die Schweiz sowie einige andere Länder in Europa und im Mittelmeerraum erkennen den Personalausweis als offizielles Reisedokument an.

Bitte beachten Sie, dass es z.B. an Flughäfen zu Schwierigkeiten kommen kann, da das Ablaufdatum des Ausweises nicht geändert wird.

[Quelle: Extension de la durée de validité de la carte nationale d’identité, Stand : Mai 2018]

Franzosen, die im Ortenaukreis wohnen, können ihren Personalausweis und Reisepass im Rathaus von Straßburg beantragen und abholen. Sie finden Adressen und Öffnungszeiten hier.

Um mehr Informationen zu erhalten, können Sie die Informationsbroschüre des Eurodistrikts auf www.eurodistrict.eu unter der Rubrik „Formalités administratives“ abrufen.

[Quelle: Faciliter la délivrance]

Für Schweizer Staatsangehörige

Zuständig ist die Schweizer Vertretung (Botschaft, Generalkonsulat, Regionale Konsularcenter) vor Ort.

Vgl. Konsularangelegenheiten für Schweizer Staatsangehörige (siehe oben)

Zuletzt geändert am 13.08.2018