Navigation
de

Umzug von Frankreich nach Deutschland

Weiter auf Deutsch …
fr

Déménagement de France en Allemagne

Continuer en français …

Der Mietvertrag

Der Mietvertrag kann mündlich oder schriftlich geschlossen werden. In allen Fällen müssen die Namen des Mieters und des Vermieters, die zu vermietende Unterkunft, die Höhe der Miete und das Datum, an dem der Mietvertrag rechtsgültig wird, genannt werden. Wenn Schönheitsreparaturen (zur Instandhaltung der Wohnung) und Nebenkosten nicht im Vertrag genannt werden, müssen sie vom Vermieter getragen werden.

Prinzipiell sind Mietverträge unbefristet. In diesem Fall kann der Mieter den Vertrag unter Berücksichtigung einer Kündigungsfrist von drei Monaten auflösen. Der Vermieter muss für die Kündigung eine gesetzlich anerkannte Begründung angeben; Seine Kündigungsfrist beträgt je nach Länge des Vertrags drei bis neun Monate.

Wenn eine Begründung vorliegt, kann der Vertrag schriftlich befristet werden.

Der Vermieter kann eine Kaution verlangen, wenn diese im Vertrag genannt wurde. Der Betrag dieser Kaution darf die dreifache Höhe der monatlichen Kaltmiete nicht übersteigen.

Eine Bestandsaufnahme ist nicht verpflichtend, kann aber als Beweismittel eingesetzt werden.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Zuletzt geändert am 17.08.2018