Navigation
de

FAQ Grenzgänger Schweiz

Die häufigsten Fragen von Grenzgängern in die Schweiz im Zusammenhang mit dem Coronavirus

Weiter auf Deutsch …
fr

FAQ frontaliers vers la Suisse

Les questions les plus fréquentes des frontaliers vers la Suisse en lien avec le Coronavirus

Continuer en français …

Corona-Bestimmungen im Alltag

Maskenpflicht

Ab dem 6. Juli 2020 gilt im gesamten Öffentlichen Verkehr eine Maskenpflicht.

Empfehlung: Maske auch sonst überall tragen, wenn Abstandhalten nicht möglich ist
(z.B. bei Inanspruchnahme einer Dienstleistung, bei der im Schutzkonzept der Branche das Maskentragen vorgeschrieben ist).

Distanzregeln

Oberstes Gebot: Abstand halten!

Mindestabstand: 1,5 Meter

Empfehlungen:

  • Meiden Sie Gruppen von Menschen
  • Halten Sie beim Anstehen Abstand zu den Personen vor und hinter Ihnen (zum Beispiel an der Kasse, in der Post oder Kantine)
  • Lassen Sie an Sitzungen zwischen Ihnen und den anderen Teilnehmenden einen Stuhl frei.
  • Bleiben Sie möglichst auf Distanz zu besonders gefährdeten Personen in Ihrem Umfeld.
  • Halten Sie sich an die Besuchsregeln der Alters- und Pflegeheime sowie der Spitäler.

Kontaktsperren/Versammlungsverbote

Gestattet sind ab dem 6. Juni 2020:

  • Veranstaltungen mit maximal 300 Personen
  • Versammlungen von Gesellschaften mit bis zu 300 Personen


Voraussetzung sind Schutzkonzepte. Kommt es dabei zu engen Kontakten, müssen Kontaktdaten erhoben werden. So kann im Falle einer neu infizierten Person die Rückverfolgbarkeit sichergestellt werden. Auch müssen alle Beteiligten die Hygiene- und Verhaltensregeln befolgen können – Organisatoren und Veranstalterinnen, Teilnehmende, Angestellte, Kunden und Kundinnen, Lehrpersonen, Schüler und Schülerinnen, Lernende, Sportler und Trainerinnen.

Für private Veranstaltungen, bei denen die Teilnehmenden dem Organisator bekannt sind, braucht es kein Schutzkonzept. Die gastgebende Person muss jedoch die Rückverfolgung der Kontakte im Fall einer neu infizierten Person gewährleisten. Auf Anfrage der zuständigen kantonalen Behörde muss sie die Kontaktdaten an die Behörde weiterleiten.

Großveranstaltungen mit über 1000 Personen bleiben bis am 31. August 2020 untersagt.

Am 24. Juni 2020 wird der Bundesrat über das weitere Vorgehen bei Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen und weitere Lockerungen beschließen.

Weitere Informationen

  • zum Schweizer Schutzkonzept
  • zu Öffnungen und Lockerungen der Maßnahmen

Zuletzt geändert am 02.07.2020